Festkommers 2018 – TG Wehlheiden und Kirmesgemeinschaft der TG Wehlheiden

Wehlheider tanzt! 150 Jahre TG Wehlheiden und 70. Große Wehlheider Kirmes

 

Kassel-Wehlheiden.

Am 13. April 2018 feierte Wehlheiden sich und seine Vereinskultur. Der älteste und größte Verein des Stadtteils wurde am 08.04.1868 vor 150 Jahren gegründet und im Jahr 2018 findet zum 70. Mal die Große Wehlheider Kirmes der Nachkriegszeit statt.

In einem Festkommers in der UNI-Kassel an der Wilhelmshöher Allee durften 320 Gäste und Mitglieder zurückblicken auf die Entstehungszeit und die unterschiedlichen Epochen der Vereinszeit, untermalt wurde Volker Fachs historisches Programm mit Musik von Only4You und Tanzauftritten der Juniorentänzer der Tanzschule für Sie und den Karnevalisten „Die Windbiedel“.

Harald Gilfert und Dirk Reimann als Vorsitzende des Sportvereins und der Kirmesgemeinschaft dankten allen, die an 150 Jahren TGW beteiligt waren. Natürlich muss sich ein Verein über solch eine lange Zeit entwickeln und verändern, um erfolgreich zu bleiben. Nur mit vielen helfenden Händen kann man Sport und Kirmes über so viele Generationen erfolgreich gestalten. Stolz konnte man verkünden, dass die Mitgliederanzahl weiterwächst und mittlerweile fast 1.400 Menschen Sport in der TG Wehlheiden betreiben.

Die Kirmesgemeinschaft bittet eindringlich nicht unnötig Zeit für die Entscheidung über den Stockplatz verstreichen zu lassen. Gerne würde man wieder Kirmes an diesem zentralen Punkt von Wehlheiden feiern dürfen.

„Auf einem 150. Jubiläum war ich in meiner Amtszeit noch nicht, das ist auch für mich etwas Besonderes.“ sagte Sportkreisvorsitzender Roland Tölle vom Landessportbund (LSB). Auch Rolf-Dieter Beinhoff, Ehrenpräsident vom Hessischen Turnverband (HTV), zeichnete die TGW aus. Peter Grunewald war selbst lange Vorsitzender der TGW. Jetzt durfte er als Vizepräsident des Hessischen Leichtathletikverband (LA-Kreis-Nord) Grußworte und Geschenke überbringen.

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle brachte eine Spende zur Förderung des Sports mit und stellte die Stellung vom Stadtteil Wehlheiden, der TGW als einer der größten Vereine in Kassel und den Bekanntheitsgrad der Wehlheider Kirmes heraus. Er versprach, die angespannte Hallensituation in Kassel anzugehen, und dass „der Stockplatz auch in den nächsten 70. Jahren in einer angemessenen Form zur Verfügung stehen wird.“

Herrn Bläsing von der Kasseler Sparkasse, selbst lange Zeit im Handball aktiv, freute sich sehr, die TGW mit einer Geldspende unterstützen zu können.

Wir danken allen Vertretern für ihre Spenden, mit denen wir unser Ziel vorantreiben, Sport für Jeden anbieten zu können!

Zum Abschluss kamen aus allen 12 Abteilungen Sportler stellvertretend für alle Mitglieder auf der Bühne zusammen und präsentierten den heutigen Mehrspartenverein TG Wehlheiden.

Der Abend klang mit Livemusik aus, und dazu wurde wieder getanzt in Wehlheiden, wie schon 1888, als man trotz der Kaisertrauer die Erlaubnis bekam, ein Fest durchzuführen.